Unfruchtbarkeit bei Frauen

Unfruchtbarkeit bei Frauen


Faktoren die zur Unfruchtbarkeit führen können:
- Ovulationsschwierigkeiten
- blockierte Eileiter (unterbrochen/verklebt/verengt)
- Hormonelle Störungen (Hyperprolaktinämie, Hypothyreose)
- Endometriose

- Unfähigkeit der befruchteten Eizelle sich in der Gebärmutter einzunisten
- Unfähigkeit eine Schwangerschaft erfolgreich zu beenden
- Genetische Defekte
- Perniziöse Anämiei / Vitamin B12 - Mangel
- Das Alter. Die Fruchtbarkeit der Frau nimmt ab dem 30. Lebensjahr ab, sowohl in der Empfängnis- als auch der Geburt|Gebärfähigkeit.
- Infektioni durch eine sexuell übertragbare Erkrankung wie Beispielsweise Chlamydieni oder Gonorrhoei (Tripper)
- Starkes Rauchen schädigt den Uterusi und verringert die Fertilitäti, denn die befruchtete Eizelle kann sich nur schwerer im Endometriumi einnisten. In einer Studie wurde die Hälfte der Frauen, die rauchten, schwanger, bei starken Raucherinnen war es nur ein Drittel der Frauen.

Online Ausgabe von Human Reproduction, zitiert nach Direkter Schaden, Süddeutsche Zeitung, 4. Januar 2007, S. 18

Bei Frauen, die bereits schwanger waren und es später nicht wieder werden, besteht eine sekundäre Sterilität, dahingegen bezeichnet die primäre Sterilität das Nichteintreten einer Schwangerschaft nach einem Jahr regelmäßigen Geschlechtsverkehrs ohne Verhütungsmittel.

4
 
 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel /Unfruchtbarkeit aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Powered by Drupal